Sie sind hier

Kreta Autofähre, Souda

Ob Chania oder von einer anderen Stadt mit der Autofähre. Wenn man mit dem Wohnmobil nach Kreta fahren will. Um zum Beispiel länger zu bleiben und danach noch aufs Festland nach Athen will oder auf eine andere Insel in Griechenland besuchen. Wie lange das dauert, was das kostet und wohin die Reise geht oder wo man welche Fähre nehmen muss. Reisetipps und Preisbeispiele finden Sie weiter unten.

Boat For Rent oder Boot zu vermieten im Old Venetian Harbour in Chania an der Nord-West-Küste von der Griechischen Insel Kreta.

Chania, Fahrt mit der Autofähre

Das kann man in Chania nur bedingt machen. Eigentlich muss man da in den Hafen von Chania, wo der Vorort Souda liegt, wenn man mit der Autofähre fahren will. Dort ist der Fährhafen nahe Chania in der Bucht wo auch der Flughafen von Chania ist. Der Hafen in Chania an der Altstadt, das ist ja der Old Venezian Harbour und da kann man sich höchstens mal ein Boot mieten, um damit aufs kretische Meer hinaus zu fahren. Von so einem Boot, das man sich in Chania mieten kann, da habe ich auch ein Bild gemacht.

Die Schifffahrtslinien in Kreta sind zum Beispiel die Anek oder die Lane Lines Minoan Lines und was weiß ich noch alles für Fährschiffe. Da habe ich aber auch Bilder gemacht von den Autofähren in den Häfen auf der Insel Kreta. Das ist schon beeindruckend wie groß die Fähren sind, die zwischen der Insel Kreta und dem Festland sowie den größten griechischen Inseln verkehren. Von Kreta zur Insel Santorin zum Beispiel, da dauert die Reise etwa 4 - 5 Stunden.

Camping an Board im Wohnmobil, das würde ich mir gut überlegen. Wenn so eine Fähre mal in stürmische See gerät. Man schläft in seinem Wohnmobil unten im Unterdeck. Das Schiff säuft ab, bis man dann von da unten bis auf das Oberdeck kommt, das kann man dann vergessen. Oder die Luke wurde nicht richtig geschlossen und Wasser dringt ein. Das gab es alles schon mal, wenn auch nicht in Griechenland. Versuchen Sie da mal raus zu kommen.

Chania Autofähre, Preise

Mit der Autofähre zum Beispiel auf das Festland da zahlt man in etwa 80 - 100 Euro einfache Fahrt, wenn man nach Piräus dem Hafen aus der Antike von Athen will. Ohne ein Auto ist die Fahrt mit der Autofähre natürlich um einiges billiger, da muss man mit einem Fahrpreis pro Person zwischen 20 und 35 Euro ausgehen. Diese Angaben kann ich natürlich nur ohne Gewähr machen, weil ich nicht ständig in Griechenland oder einer der Griechischen Inseln bin und sich die Preise für die Fähren auch mal ändern können.

In der Hochsaison da wäre es sinnvoll, wenn man schon von Zuhause eine Fähre bucht. In der Nebensaison, im Winter da fahren nicht so viele Fähren zwischen den griechischen Inseln. Ich würde mal sagen, noch nie war eine Reise nach Griechenland so günstig wie jetzt, wo da nicht so viele hin wollen. Aber auf Kreta, das kann man ja nicht direkt mit Griechenland vergleichen, weil es eine recht kleine Insel ist. Nach Kreta Reisen die Leute immer.

Ablegemanöver bei einer Kreuzfahrt

Das beste ist ja immer wenn die Autofähren ablegen und mit dem Signalhorn diesen dunklen Ton erzeugen, da geht dann durch Mark und Bein. Wenn man da zum Beispiel eine Kreuzfahrt mit der Aida macht, da wird bei den Ablegemanövern gleich drei mal getutet. Das ist dann immer ein Spektakel, was so eine Schiffsreise als Kreuzfahrt, wo man in vielen Häfen anlegt, nicht ganz so langweilig macht. Nicht jeder will nur Sport und Wellness an Board. Und wenn man so eine Kreuzfahrt dann macht, wenn keine Hochsaison ist, dann ist das auch nicht so schön, wenn man auf dem Oberdeck am Pool mit einer Decke eingewickelt in der Sonne liegt.

So eine Kreuzfahrt in der Ägäis, wo man täglich an Inseln vorbei kommt, da mag das etwas anderes sein, als im westlichen Mittelmeer oder dem Atlantik.

Wenn man von der Insel Kreta mit der Autofähre auf die Insel Rhodos will, dann sollte man nach Agios Nikolaos oder nach Sitia im Nordwesten der Insel fahren, weil dort die Schiffe in diese Richtung ablegen.