Sie sind hier

Kos Fähre, Verbindungen - Preise

Kos Fähre, wenn man zum Beispiel mit dem Wohnmobil nach Kos reisen will, weil es da auch einen Campingplatz gibt. Wie lange die Fahrt vom Griechischen Festland dauert und was das letztendlich kostet, hängt auch davon ab, wie groß das KFZ ist. Verbindungen im Winter werden auf der Insel Kos weitestgehend eingestellt.

Kos Fähre.

Kos Fähre Verbindungen, Fahrtzeit, Preise

Wenn man sich den Landweg über Kroatien und Serbien mit dem Wohnmobil ersparen möchte, weil das auch ziemlich weit entfernt ist, bis man da wenigstens in Athen ankommt und von den Preisen für das Benzin lieber einiges sparen will, dann empfiehlt es sich mit der Fähre über Italien nach Griechenland anzureisen.

Mit einer Fähre von Italien auf direktem Weg zur Insel Kos, das können Sie vergessen. Da wäre man tagelang unterwegs und viele Reisende wollen das so auch gar nicht machen. Das würde sich für die Fährverbindungen oder Reedereien auch nicht wirklich lohnen. So beschränkt man sich darauf, dass man mit der Fähre von Athen und dem zum Teil antiken Hafen in Piräus nach Kos anreist. Etwa 2400 Kilometer, so weit ist das in etwa von Frankfurt am Main bis nach Athen, wenn man das mit dem Auto bewältigen will. Dafür würde man in etwa 350 Euro für Benzin ausgeben müssen, wenn man so anreisen will.

Mit der Fähre von Italien nach Athen, zum Beispiel Ancona oder Bari, das dauert in etwa 25 Stunden. Und von dem Hafen in Athen bis auf die Insel Kos, da kann man mit einer weiteren Fahrtzeit von bis zu 14 Stunden mit der Fähre rechnen. Mit einer schnelleren Personenfähre schafft man die Überfahrten in wenigen Stunden. Wenn man mit dem Auto mit einer der Fähren nach Kos übersetzen wollte, dann hängt der Preis auch von der Größe des Fahrzeugs ab. Ein übliches Auto, also nicht übermäßig hoch oder schwer, das kostet je nachdem zu welcher Reisezeit man nach Kos will und der Fahrzeuggröße liegen etwa zwischen 100 - 200 Euro für die Einfache Fahrt. Für die Fähre von Bari oder Ancona nach Patras oder Athen, da kann man je nach Größe von dem Auto mit bis zu 400 Euro einkalkulieren. Am besten ist es da eh, wenn man in der Hauptsaison die Fähre vorher bucht. Sprich von zuhause würde ich da schon die Fähre buchen, wenn ich genau weiß wann ich mit dem Wohnmobil los will. Etwa 20 Verbindungen gibt es da in der Woche mit der Fähre vom griechischen Festland auf die Insel Kos, aber nur in den Sommermonaten.

Bucht man sich eine Überfahrt mit einer Fähre als Person, dann liegen die Preise etwa 60 Prozent günstiger. Jedoch muss man immer auch damit rechen, dass auch in den Sommermonaten Juli und August, das Mittelmeer auch mal stürmisch sein kann. Dann kann es auch mal vorkommen, das die Fahrpläne kurzerhand geändert werden.

Kreuzfahrten werden zwischen den Griechischen Inseln auch immer häufiger. So braucht man sich nicht darüber wundern, wenn einem unterwegs zwischen den Griechischen Inseln oder den Häfen eines dieser schönen Schiffe begegnet. Aber selbst die sind vor dem manchmal auch unberechenbaren Mittelmeer nicht gegen die Stürme unempfindlich. Die können auch manchmal ganz schön ins schaukeln kommen.